Yakushima Island (屋久島ist mit Abstand einer der spektakulärsten und dennoch recht unbekannten Orte in Japan. Durch ihre atemberaubende Natur war sie die erste Insel Japans, welche zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Sie befindet sich im Süden Japans und gehört zur Präfektur Kagoshima.

 


Wussten sie bereits, dass es auf Yakushima einen urzeitlichen Regenwald gibt, mit Japans ältesten Baum, dessen Alter auf 2200 - 7200 Jahren geschätzt wird?

Mehr zu der Geschichte dieses Baums (Jomon Sugi) und wie sie ihn selbst entdecken können finden sie natürlich auf dieser Seite!

Seit 1993 zählen einige Gebiete zum UNESCO-Weltkulturerbe und machen Yakushima aufgrund der einzigartigen Natur, in der Zedernbäume und Nadeltannen dominieren, zu einem beliebten Wanderziel. Doch auch Liebhaber von Outdooraktivitäten wie das Tauchen und Kanufahren wissen diesen Ort zu schätzen. 

Zudem gibt es atemberaubende Wasserfälle, verwunschene Wälder, heiße Quellen und Nationalparks mit unzähligen Wanderrouten, welche einen großartigen Aufenthalt mit bleibenden Erinnerungen verpsrechen. Der wohl bekannteste Nationalpark ist der moosbewachsene Shiratani Unsuikyo, welcher als Inspiration für den animierten Film Prinzessin Mononoke(1997) vom Studio Ghibli galt.

Hier, wie auch in anderen Gegenden ist es nicht selten, Affen oder Rehen über den Weg zu laufen.  Auf dieser Seite finden sie alle Informationen rund um die Insel, um ihren Aufenthalt unvergesslich zu machen. Folgen Sie uns auch auf Instagram, für weitere Einblicke und Inspiration.